Sie sind hier: Startseite
Weiter zu: Text-Recherche PR-Recherche Reden-Recherche Web-Recherche Lektorat Preise Links Kontakt
Allgemein: Impressum AGB

Suchen nach:

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs)

- www.Recherche-Online.com - CFS GmbH -
(im Folgenden CFS GmbH genannt)

1. Leistungen

Die Anbieter von www.Recherche-Online.com ist u.a. im Bereich Recherchen, Text-Consulting, Ghostwriting von Texten, Reden PR, Web-Content und Lektorat tätig. Vorgegangen wird nach folgenden Regeln:

2. Auftrag

Je nach Auftrag wird eine fachkundiger Bearbeiter bestimmt. Bei einer umfangreichen Aufgabenstellung kann auch ein Team von Spezialisten erforderlich sein. Verweigert der Auftraggeber die vom Bearbeiter erbetenen Auskünfte bzw. notwendige Mitarbeit, kann der Auftrag zurückgegeben werden. Bis dahin angefallene Honoraransprüche bleiben erhalten. Alle erforderlichen Angaben und Informationen sind vom Auftraggeber zur Verfügung zu stellen.

3. Anonymität und Vertraulichkeit

Viele Kunden wünschen anonym zu bleiben. Daher werden alle mit dem Auftrag verbundenen Informationen, Namen, Adressen und sonstigen Daten vertraulich behandelt.

4. Arbeitsunterlagen

Die vom Kunden gegebenenfalls zur Verfügung gestellten Unterlagen werden sorgfältig behandelt und nach Beendigung des Auftrages wieder ausgehändigt. Material, das bei Recherchen und Ausarbeitung entsteht, wird nach Beendigung des Auftrags und vollständiger Bezahlung vernichtet, wenn nicht anders vereinbart.

5. Honorar

Das Honorar richtet sich nach dem Umfang, dem Schwierigkeitsgrad, der Auftragsart und der für die Bearbeitung zur Verfügung stehenden Zeit. Üblicherweise wird ein individuelles Honorar vereinbart. Jeder Anfrage folgt grundsätzlich ein schriftliches Angebot; der Auftrag kommt nur dann zustande, wenn der Auftraggeber zustimmt oder ein anderes, vom Angebot abweichendes, Honorar vereinbart wird.

6. Zahlungsweise

Das Honorar wird im Normalfall in zwei Raten gezahlt. Die erste Rate ist mit Auftragserteilung, die zweite Rate zu einem späteren, jeweils zu vereinbarenden Zeitpunkt, fällig. Bei besonders problematischen Aufträgen (die Beurteilung liegt bei der CFS GmbH) bzw. bei Auftragserteilung (z.B. aus dem Ausland) verlangt die CFS GmbH i.d.R. eine volle Honorierung mit Auftragserteilung.

7. Seitenbeschaffenheit bei Texten

Eine DIN-A-4-Seite Manuskript umfasst etwa 30 Zeilen zu je ca. 60 Anschlägen. Bei Redemanuskripten entspricht eine Seite etwa drei Minuten Rede. Bei wissenschaftlichen Texten werden die Quellenangaben als Fußnoten (oder auf ausdrücklichen Wunsch nach der Harvard-Zitierweise textbegleitend) gesetzt. Manuskripte werden grundsätzlich nach der gemäßigten neuen deutschen Rechtschreibung verfasst, es sei denn, der Kunde verlangt die bisherige Rechtschreibung.

8. Nachbesserungen / Korrekturen bei Texterstellung

Nach Fertigstellung der Texte kann der Kunde einmalig innerhalb von 3 Tagen entgeltfrei Korrekturen verlangen. Korrekturwünsche (Rechtschreibung und / oder stilistische Änderungen) sind möglichst genau zu benennen. Von einer Korrektur ausgenommen sind wissenschaftlich eindeutige Erkenntnisse bzw. Untersuchungsergebnisse. Wenn der Kunde die Ausarbeitung elektronisch wünscht (CD-ROM / Diskette / Mail-Datei) entfällt dieser Korrekturanspruch, da die Änderungen in solchen Fällen bequemer und sinnvoller vom Kunden direkt in die Datei eingearbeitet werden können.

9. Rechtsgrundlage des Auftragsverhältnisses

Bei einer Auftragserteilung erkennt der Kunde ausdrücklich und grundsätzlich das folgende Prinzip an: Bei allen Dienstleistungen im Auftragsverhältnis mit der CFS GmbH handelt es sich um ein Auftragsverhältnis nach BGB.
Eine „Erfolgsgarantie“ ist - wie beim Arzt oder Rechtsanwalt - ausgeschlossen. Selbstverständlich ist, dass wir sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen arbeiten. Verletzt der Auftraggeber diese AGBs, kann die CFS GmbH die Tätigkeit abbrechen. Ein Anspruch auf Honorarrückerstattung oder ein Schadensersatzanspruch seitens des Kunden besteht insofern nicht. Bei Fristversäumnis durch die CFS GmbH hat der Kunde nach Abmahnung und fruchtlosem Verstreichen einer angemessenen Nachfrist das Recht, vom Auftrag zurückzutreten und weitere Honorarzahlung zu verweigern

10. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Frankfurt am Main

Gehe zu: Impressum